Dipl. Bachblütentherapeutin - Dipl. Fuss- & Beautypflegerin


Was sind Bachblüten ?

Bei Bachblüten handelt es sich um bestimmte Extrakte, mit denen man negative Emotionen wie Niedergeschlagenheit, Ängste, ein zu geringes Selbstbewusstsein oder Stress und ständiges Grübeln behandeln kann.



Der Erfinder dieser begehrten Blüten war Dr. Edward Bach (1886-1936), auf den auch die Namensgebung zurückzuführen ist. Bereits von mehr als 70 Jahren wusste man die positiven Kräfte der Bachblüten einzusetzen. Man kann mit den insgesamt 38 Bachblüten nicht nur Ängste, Schlafprobleme, Hyperaktivität und Schuldgefühle in den Griff bekommen, sondern es gibt auch noch eine Menge weiterer Beschwerden, bei denen diese Bachblüten eine positive Wirkung an den Tag legen.



Die Wirkung von Bachblüten

Bachblüten schaffen es, die negativen Emotionen in ihren positiven Gegenpol zu ändern. So kann es im Laufe der Zeit beispielsweise passieren, dass ein Mensch mit Minderwertigkeitsgefühlen nach einer Weile ein starkes Selbstbewusstsein an den Tag legt. Hinzu kommt, dass die negativen Emotionen nicht einfach nur unterdrückt werden, sondern ihren Gegenpol umgewandelt werden, so dass man auch nach längerer Zeit die positive Veränderung spüren kann.



Anwendung in der Praxis

Da es sich bei den im Handel erhältlichen Bachblüten um ein 100% natürliches und unbedenkliches Produkt handelt, kann man diese auch problemlos Kindern verabreichen um deren negative Eigenschaften in positive umwandeln. Man braucht keine Angst vor etwaigen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Es besteht bei Bachblüten zudem keine Gefahr einer Überdosierung und natürlich machen sie auch nicht abhängig. Man kann die Bachblüten auch ohne Probleme mit anderen Medikamenten kombinieren, ohne dass die Wirkung beeinträchtigt wird.



Bachblüten Einzelberatung
 
60 Min.                                                                       Fr. 108.--
45 Min.                                                                       Fr.   81.--
30 Min.                                                                       Fr.   54.--


Pumpspray                   30 ml                                      Fr. 28.--
Pipetten-Fläschchen    30 ml                                     Fr. 28.--
Pipetten-Fläschchen    50 ml                                     Fr. 35.--
 

Ich stelle in meiner Praxis die Bachblütenmischungen unter strenger Einhaltung allseits akzeptierter Herstellungsregeln:

  • Für die Herstellung der Bachblüten verwende ich grundsätzlich reines Wasser sowie hochwertigen Cognac.

  • Ich verwende ausschliesslich Laborgläser. 

  • Die Bachblütenmischung wird für jeden Auftrag frisch hergestellt.

  • In jeder meiner Bachblütenmischung werden pro Blüte 12 Tropfen im Fläschchen verwendet 
           (und nicht 2 Tropfen sowie in den meisten handelsüblichen
             Mischungen)



Die verschiedenen Arten von Bachblüten

Dr. Bach hat 38 verschiedene Bachblüten entdeckt. Jede Bachblüte wirkt sich auf ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Stimmung aus. Die Bachblüten werden dabei in 7 Gruppen unterteilt, wobei jede Gruppe eine bestimmte Anzahl von Bachblüten enthält. 

Gruppe 1 : Ängste

Rock Rose :     starke Ängste, Panikanfälle
Mimulus :         unbestimmte Ängste, Schüchternheit
Cherry Plum :  Ängste vor Kontrollverlust, Verzweiflung
Aspen :             grundlose Ängste 
Red Chestnut : ängstliches Sorgen um andere 



Gruppe 2 : Unsicherheit

Cerato :          Sich von anderen beeinflussen lassen,
                        Intuition
Scleranthus : Sich nicht zwischen 2 Sachen entscheiden
                        können
Gentian :        Pessimismus und fehlendes Durchhalte-
                        vermögen
Gorse :           Hoffnungslosigkeit
Hornbeam :    Mentale Erschöpfung
Wild Oat :       Ziel- und Orientierungslosigkeit



Gruppe 3 : Mangelndes Interesse an der Gegenwart

Clematis :            Tagträumer, nicht im Hier und Jetzt
Honeysuckle :     Nostalgie, Leben in der Vergangenheit
Wild rose :           Resignation und Gleichgültigkeit
Olive :                   Müdigkeit, Erschöpfung
White Chestnut : Kreisende Gedanken, ständiger
                              Denkzwang
Mustard :              Lustlosigkeit, Schwermut, Melancholie
                              und Traurigkeit
Chestnut Bud :    Nicht aus Erfahrungen lernen können 



Gruppe 4 : Einsamkeit

Water Voilet:     Einzelgänger, zieht sich zurück, Distanz                              zu Mitmenschen
Impatiens :        Ungeduld
Heather :           zu sehr mit sich selbst beschäftigt sein
                           Gedankenmühle und Selbstmitleid



Gruppe 5 : Überempfindlichkeit für Einflüsse und Ideen

Agrimony : Optimist durch Veränderung, macht unbe-
                     wusstes bewusst
Centaury :  Nicht „Nein“ sagen können
Walnut :      Schwierigkeiten, sich an neue Umstände zu
                    gewöhnen
Holly :         Hass, Wut, Misstrauen, Eifersucht 



Gruppe 6 : Mutlosigkeit und Verzweiflung

Larch :                     mangelndes Selbstbewusstsein
Elm :                        akute Überforderung und Stress,
                                 Prüfungsangst, Leistungsdruck
Sweet Chestnut :    Verzweiflung und Aussichtslosigkeit
Star of Bethlehem : Leid, Trauma, Verzweiflung, Schock
Willow :                    Groll, Verbitterung
Oak :                         Ungebrochene Beharrlichkeit
Crab Apple :             Ekel, Perfektionismus, Sauber-
                                  keitszwang
Pine:                         Schuldgefühle, schlechtes Gewissen



Gruppe 7 :  Übertriebene Sorge um das Wohl der anderen

Chicory :        Besitzergreifende Persönlichkeit, die Blüte
                        zum Loslassen
Vervain :         übertriebener Enthusiasmus
Vine :              Tendenz andere dominieren zu wollen
Beech :           Intoleranz und Kritiksucht
Rock Water :  Star und unflexibel